Camille Egdorf hat es geschafft, sich in einer von Männern dominierten Branche einen Namen zu machen. Sie ist eine professionelle Fliegenfischerführerin, die Boote und Flüsse souverän meistert. Sie kennt das Hinterland Alaskas wie ihre Westentasche und führt ihr Wissen darauf zurück, dass sie in der Lodge ihrer Familie, dem Egdorf's Nushagak River Wilderness Camp, aufgewachsen ist. Dort wurde Camille von ihrer Familie dazu inspiriert, an ihre Grenzen zu gehen, die Welt zu bereisen und eine herausragende Anglerin zu werden, die andere gern unterstützt. Wir können es kaum erwarten, zu sehen, was ihr nächstes Abenteuer sein wird.

F:
 
Was geht dir morgens beim Aufwachen vor dem Fliegenfischen durch den Kopf?
 
A:
 
Wie ist das Wetter?
 
F:
 
Wo gehst du am liebsten Fliegenfischen?
 
A:
 
Es gibt viele Orte, die ich liebe, daher ist es immer schwierig, einen Favoriten auszuwählen. Aber wenn ich zurück zu meinen Wurzeln kehre, gibt es selten etwas Besseres als Angeln auf dem Upper Nushagak River in Alaska.
 
F:
 
Wie schaffst du es, dass du jedes Jahr besser wirst?
 
A:
 
Ich schaue mir immer wieder neue Fischereien an und bleibe so auf Zack. 2017 besuchte ich Guyana, eine wilde und unglaubliche Erfahrung. Ich war auch zum ersten Mal in Belize. Die Welt zu sehen und Neues zu erleben, ist immer eine großartige Möglichkeit, nicht nur in meinem Beruf, sondern auch als Mensch zu wachsen.
 
F:
 
Wer sind deine Helden? Zu wem schaust du auf?
 
A:
 
Die Liste ist lang und ich werde keine nennen, da ich auf jeden Fall jemanden vergessen werde. Letztendlich habe ich Respekt vor allen, die hart arbeiten, leidenschaftlich sind und ihr Leben so leben, wie sie es sich wünschen. Das Leben ist zu kurz, um nach den Standards anderer zu leben. Deshalb bewundere ich diejenigen, die außerhalb der Erwartungen leben und ihr eigenes Leben gestalten.
 
F:
 
Welche Ziele hast du in deinem Leben noch nicht erreicht?
 
A:
 
Eine Kurznasen-Makrele zu fangen, in Bolivien einen goldenen Dourado und in Tansania einen Tigerfisch zu angeln und Fliegenfischen weiter mit anderen zu teilen.
 
F:
 
Was ist dein Lieblingsgeräusch?
 
A:
 
Das Geräusch von Grillen.
 
F:
 
Was sind die 3 wichtigsten Dinge, die du für deine Arbeit benötigst?
 
A:
 
Geduld, Leidenschaft und Wissen.
 
F:
 
Welchen Beruf hättest du, wenn du nicht das tun würdest, was du gerade machst?
 
A:
 
Ist es schlimm, dass ich keine Ahnung habe?

yeti